• Alle Produkte dem Warenkorb hinzugefügt.

Laguiole Jean Dubost Steakmesser

Laguiole Jean Dubost stellt rasiermesserscharfe französische Steakmesser in hervorragender Qualität mit dem klassischen Honigbienen-Emblem her. Wir bieten günstige bis sehr luxuriöse Varianten, unterteilt in die Kategorien 'klassisch', 'exklusiv' und 'Pre

€259,00 €199,00
+

Laguiole Jean Dubost Steakmesser

Die Laguiole Steakmesser von Jean Dubost zeichnen sich durch ihr schönes, klassisches Design mit der Honigbiene als Hauptikone aus. Es gibt drei Varianten, jede mit ihrem eigenen Zweck. Sie zeichnen sich besonders durch Stahldicke und Klingenausführung aus.

Klassisch

Das 'klassische' Steakmesser von Laguiole ist die bekannteste Variante, man sieht sie in fast jedem französischen Bistrot. Es ist ein robustes und dennoch einfaches Steakmesser mit einer gezahnten 1,2-mm-Klinge, die Sie nie schärfen müssen. Hier steht die einfache Handhabung im Vordergrund, aber nicht jeder mag eine gezahnte Klinge, da sie das Fleisch etwas grob durchschneidet.

Exklusiv

Die 'exklusive' Serie wurde für Fleischliebhaber mit Vorliebe für glattgeschliffene Klingen entwickelt. Diese rasiermesserscharfen Steakmesser liegen angenehm in der Hand und schneiden mühelos durch alle Fleischsorten. Mit einer Stärke von 1,5 mm ist die Klinge etwas schwerer und muss bei sorgfältiger Anwendung fast nie nachgeschliffen werden.

Prämie

Wenn Sie Wert auf Luxus und Top-Qualität legen, dann entscheiden Sie sich für die „Premium“-Variante, das Flaggschiff unter den Steakmessern. Auch diese Messer haben eine glattgeschliffene Klinge, jedoch mit einer Stahlstärke von 2,5 mm. Die schön ausbalancierte Klinge schneidet am besten. Dies ist das Messer für Hobbyköche und Kulinarik-Enthusiasten!

Geschäft

Um die Messer scharf zu halten und sicher aufzubewahren, werden sie – je nach Variante – in einem Holzmesserblock oder einer geschlossenen Box geliefert.

Original oder Fälschung?

Wenn Sie sichergehen möchten, dass Sie ein Laguiole Steakmesser made in France kaufen, achten Sie darauf, dass das Herkunftsland „Frankreich“ auf der Klinge eingraviert ist. Wenn nicht, ist es aus China.